Team Saison 2016/2017

Die aktuelle Saison 2017 wird mit unserer neusten Konstruktion "RUB17" bestritten. In der Formula Student Germany und Formula Student Netherlands werden wir unseren Fortschritt unter Beweis stellen.

Team Saison 2015/2016

Während in der Saison 2014/2015 der Rub 14 zum Rub 14 Evo weiterentwickelt wurde und gleichzeitig schon am Auto der nächsten Generation entwickelt wurde, wurde diesem in der Saison 2015/2016 die volle Aufmerksamkeit geschenkt. Und endlich nach 2 Jahren war er fertig: der RUB 16. Eine komplette Neuentwicklung die alle bisherigen RUB Modelle in jeder Hinsicht in den Schatten stellte: schneller, handlicher und leichter denn je. Mit dem RUB 16 konnten auf Anhieb alle gefahrenen Disziplinen bei den Events verbessert werden.

Team Saison 2014/2015

Nach der erfolgreichen Saison 2013/2014 wurde die Entscheidung gefällt, bei der Entwicklung des nächsten Modells einen radikalen Schritt nach vorne zu gehen. Unter anderem sollte zum ersten Mal ein Monocoque statt dem zuvor verwendeten Gitterrohrrahmen verbaut werden. Gleichzeitig sollte die Umstellung vom 4-Zylinder auf ein 1-Zylinder Motorkonzept weiteres Gewicht sparen.

Um alle diese Änderungen in einem einzigen Fahrzeug realisieren zu können, entschied sich das Team dazu den RUB16 nicht wie zuvor in einem einzigen Jahr, sondern in 2 Jahren zu entwickeln und zu fertigen. Gleichzeitig wurde der RUB14 zum RUB14 Evo weiterentwickelt, mit dem bei der „Fomula Student Czech“ im September 2015 der 10. Platz erzielt werden konnte.

Team Saison 2013/2014

In der Saison 2014 wuchs das Team stark an und setzte sich aus 35 Mitgliedern unterschiedlicher Fachrichtungen zusammen. Darunter Maschinenbau, Sales Engineering und Product Management (SEPM), Elektrotechnik sowie Management and Economics.

Mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren wurde gemeinsam der „RUB14“ geschaffen, der nicht nur am Hockenheimrennen den 35 Platz erreicht hat, sondern auch im internationalen Rahmen den 16. Platz in der Rangliste beim Formula Student Event in Italien erzielte.

Team Saison 2012/2013

Endlich war es so weit. Der von Grund auf neu konstruierte und innovativere „RUB13“ überstand in der Saison 2013 am Hockenheimring die technische Inspektion ohne Probleme. Somit war der „RUB13“ das erste Bochumer Fahrzeug, welches auf der Rennstrecke an den Start gehen konnte. Das Ergebnis für diese Jungfernfahrt konnte sich sehen lassen. Die solide Konstruktion überstand alle Disziplinen ohne technische Schwierigkeiten und erreichte Platz 62 in der Gesamtwertung. Auch die Jury war von dieser Leistung überzeugt und kürte das Team mit dem „Best Newcomer Spirit Award 2013“ Dieser Erfolg erfüllte das gesamte Team mit Stolz und gab einen Motivationsschub für die Zukunft.

Team Saison 2011/2012

Gepackt vom Ehrgeiz und mit einem Förderungszuwachs von 15.000 Euro wurden in den Jahren 2011 und 2012 effizientere Fahrzeuge entwickelt, die beim „Formula Student Germany“ (FSG) Rennen am Hockenheimring angemeldet wurden. Trotz Anwesenheit vor Ort blieb die Teilnahme an den dynamischen Events selbst vorerst verwehrt.

Team Saison < 2011

Im Jahre 2007 wurde das RUB Motorsport Team erstmalig ins Leben gerufen und bestand aus 50 Mitgliedern.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gründete und formatierte sich das Team in den folgenden Jahren neu und bestand 2009 noch aus sieben motivierten und engagierten Ingenieurstudenten, die unermüdlich neben ihrem Studium an der Vision des eigens konstruierten und gefertigten Fahrzeugs arbeiteten.

Mit einem Startbudget von gerade einmal 5.000 Euro konnte 2010 dann als erster Erfolg ein fahrtüchtiger Wagen vorgestellt werden. Mit diesem Fahrzeug trat das Team zum ersten Mal in der Geschichte von RUB Motorsport an einem Formula Student Event in Hockenheim an.